Kircheneintritt

Die Tür ist offen!
Ja, wir wissen: der Trend geht zur Zeit aus der Kirche raus. Vielleicht halten Sie uns auch für naiv. Aber im Ernst: Sie können auch Mitglied der Evangelischen Kirche werden. Die Tür ist offen.

Sie sind getauft, aber irgendwann ausgetreten?
Wieder eintreten kann man bei jeder evangelischen Pfarrerin und jedem Pfarrer, auch bei uns in Hirschegg oder in Oberstdorf.
Dafür bringen Sie bitte drei Dokumente mit: Den Ausweis, den Nachweis der Taufe und den Beleg des früheren Austritts.
Was Sie einst bewogen hat und ihre Motivation zum Eintritt, können zur Sprache kommen. Im Rahmen eines Gesprächs füllen wir dann gemeinsam das Formular für Ihren Eintritt aus. Mit Ihrer Unterschrift auf dem Eintrittsformular wird der Kircheneintritt gültig. Wenn Sie es möchten, sprechen wir Ihnen Gottes Segen zu, z.B. in einem kleinen Ritual nur mit Ihrem "Eintrittspfarrer oder Ihrer "Eintrittspfarrerin" oder öffentlich in einem Gottesdienst.

Sie sind bisher nicht getauft worden, möchten das aber nachholen und Mitglied der Evangelischen Kirche werden?
Kommen Sie auf uns zu. Wir beraten und begleiten Sie gern auf dem Weg zur Taufe. Die Taufe feiern wir in einem Gottesdienst.

Sie möchten aus einer anderen christlichen Gemeinschaft zur Evangelischen Kirche übertreten?  
Ein Wechsel der Konfession bzw. Kirche ist formal gesehen immer ein Austritt aus der einen Kirche und ein Eintritt in die andere Kirche. Der Gesetzgeber hat geregelt, dass der Austritt aus einer kirchensteuerpflichtigen Kirche immer im Standesamt zu erfolgen hat. Der Eintritt in die evangelische Kirche erfolgt durch eine Pfarrerin / einen Pfarrer, entweder in der Kirchengemeinde vor Ort oder in einer Kircheneintrittsstelle. Für den Eintritt bitte den Personalausweis, die Taufurkunde sowie die Austrittsbescheinigung mitbringen, die Sie beim Standesamt erhalten haben. Im Eintrittsgespräch wird auf die Unterschiede zwischen den Konfessionen eingegangen. Wenn alle Fragen geklärt sind, kann der Eintritt gleich vollzogen werden.